html xmlns="http://www.w3.org/1999/xhtml" xml:lang="de-de" lang="de-de" dir="ltr" > Chronik

Chronik


Nach jahrzehntelanger Sammeltätigkeit in Nordtirol, Südtirol, Salzburg und Bayern durch
die Meistergenerationen Guggenberger – Sagzahn-Kunstschmiede – wurde dieser private
Museumsfriedhof im Jahre 1965 in mühevoller Arbeit angelegt.

Die Sprüche und die derb-herzlichen Lebensweisheiten auf den Schmuckstücken altehrwürdiger Schmiedekunst sind Zeugnisse des urwüchsigen Volkshumors im Alpenland.

In diesem “Friedhof ohne Tote“ kann der Besucher – unter Schmunzeln bis zum befreienden Lachen – über das Versöhnliche von Werden und Vergehen nachdenken.

Das Bewusstsein um die handwerkliche Schmiedetradition und der Sinn für Heimatverbundenheit zeichnen diesen einzigartigen Friedhof aus, der weltweit als besondere Rarität gilt.

Im Jahre 2000 wurde der Verein Museumsfriedhof Tirol gegründet.

Im Jahre 2011 wurde der Museumsbereich durch den Bau von Arkaden erweitert und im Frühjahr 2013 seiner Bestimmung übergeben.

Im März 2013 wurden die Arkaden - Erweiterung vom Museumsfriedhof eingeweiht.

 

 

 

 

 

 

 

 

info_links_neu